So isolieren Sie die Lüftungsleitung in einem Privathaus

Vorwort. Betrachten wir in diesem Artikel, wie und wie man das Entlüftungsrohr auf dem Dach isoliert und was für diese Arbeit notwendig ist. Für Besitzer von Privathäusern sind all diese Fragen sehr relevant und sie fragen sich oft, welche bessere Isolierung zu verwenden ist, als das Lüftungsrohr auf der Straße zu isolieren. Ein Video der Isolierarbeiten finden Sie am Ende dieses Artikels.

Muss ich das Lüftungsrohr auf dem Dach isolieren?

Wie und was ist das Lüftungsrohr zu isolieren?

Mal sehen, muss ich die Lüftungsleitungen auf dem Dach und auf dem Dachboden isolieren? Was ist der Zweck der Erwärmung der Kommunikation, als Isolierung der Lüftungsleitung auf der Straße und ist es schwierig, die ganze Arbeit selbst zu erledigen? Viele Bewohner von Privathäusern werden diese Fragen eindeutig beantworten, dass es notwendig ist, die Lüftung zu isolieren, und der Grund ist Kondensat.

Ohne Isolierung von Kunststoffrohren wird Lüftungs Kondensats auf der Innenfläche des Rohrs gebildet werden und fließen, um die Wände nach unten und fließt in das Haus durch die Gelenke überlappen. Die negative Auswirkung von Feuchtigkeit auf den Lüftungskanal hängt von dem Material ab, aus dem es hergestellt ist. In diesem Fall kann bei starkem Frostfrost das Rohrspiel abnehmen.

Die Sache ist, dass warme Luft viel Feuchtigkeit enthält, und im Winter, wenn sie in Kontakt mit den kalten Wänden des Rohres kommt, kühlt es ab. Beim Abkühlen fällt Wasserdampf aus der Luft in Form von Kondensat auf kalten Oberflächen aus. Dieser vertraute physikalische Vorgang ist unvermeidlich, wenn warme Luft die Wände einer isolierten Lüftungsleitung in der Straße oder auf dem Dachboden eines Privathauses erreicht.

Wo muss das Lüftungsrohr isoliert werden?

Lüftungsöffnungen auf dem Dach des Hauses

An welchen Stellen muss eine Rohrisolierung angebracht werden? Die Antwort auf die Frage ist offensichtlich: Wo wird der Luftstrom gekühlt? Wenn die Lüftung durch die Wand des Hauses zurückgezogen wird, ist das Rohr zum Deflektor isoliert. Oft gehen die Lüftungsleitungen durch ein nicht isoliertes Dachgeschoss, hier beginnt die Isolierung der Kommunikation an der Stelle, an der das Rohr zu kühlen beginnt.

Verwenden Sie für große Produktions- oder Büroräume ein beheiztes Entlüftungsventil. Der Mechanismus ist ein einstellbarer Verschluss, der den Luftstrom begrenzt. Bei Bedarf ist es möglich, die Abluft zu erwärmen, die Heizelemente erwärmen die Ventilklappen, um eine Kondensation auf der Oberfläche zu vermeiden.

Aber für Privathäuser und mit einer großen Länge der Belüftung ist diese Lösung wegen der hohen Kosten nicht geeignet. Es ist notwendig, den Taupunkt während der gesamten Kommunikation zu finden, die Temperatur, bei der sich Kondensat in der Luft bildet. Die folgende Tabelle hilft Ihnen, den Bereich des Kanals selbst zu bestimmen, in dem das Kondensat bei der aktuellen Luftfeuchtigkeit auszufallen beginnt.

Die Tabelle hilft, den Ort der Kondensation im Rohr zu bestimmen

Als eine Lüftungsleitung auf der Straße zu wärmen?

Wir werden einen Überblick über Heizungen geben, die für die Kommunikation verwendet werden können. Thermisch isolierende Eigenschaften des Materials sind natürlich eine Priorität bei der Auswahl, während die Isolierung die Flamme nicht in einem Feuer verbreiten sollte, und ihr Wert sollte nicht himmelhoch sein. Für diejenigen, die sich entschieden haben, die Lüftungsleitung mit ihren eigenen Händen zu isolieren, ist es notwendig, das Material zu wählen, das in der Installation so einfach wie möglich ist.

Muscheln aus Mineralwolle mit einer Schicht Folie

Mineral- und Steinwolle

Vorteile des Materials in Billigkeit und Brandschutz. Die Installation ist jedoch sehr arbeitsintensiv: Die Kommunikation wird mit Mineralwolle umwickelt und dann mit Verzinkung oder Folie verschlossen. Steinwolle Risse im Laufe der Zeit, wenn nass, verliert seine Eigenschaften.

Bei diesen Mängeln fehlen isolierte gewellte und belüftete Rohre aus galvanisiertem Stahl, die auf der Basis von Mineralwolle isoliert sind, aber alle Lüftungsrohre müssen demontiert werden und die Kommunikationen müssen wieder verlegt werden.

Schaumschale für Lüftungsrohre

Polyfoam, geschäumtes Polyurethan

Die geteilte Schale aus expandiertem Polystyrol ist einfach zu montieren: Sie legen einfach die Hälften der Isolierung auf das Rohr und drücken sie nach unten, so dass die Verbindung fixiert ist. Polyfoam bietet eine ausgezeichnete Wärmeisolierung, ändert sich nicht in der Größe und verliert nicht seine ursprünglichen Qualitäten, wenn es angefeuchtet wird.

Die Hülle für die Isolierung von Rohren kann aus Schaumstoff und Schaumkunststoff bestehen, wodurch das Belüftungsrohr auf der Straße kostengünstig isoliert werden kann. Nach der Montage der Schaumstoffschale an den Verbindungen sollte diese mit Klammern befestigt werden.

Rohre mit unterschiedlichem Durchmesser aus Penofol

Geschäumtes Polyethylen und Gummi

Im Verkauf wird das Material in Form von Rohren mit verschiedenen Durchmessern präsentiert, die leicht auf das Rohr gesetzt werden können. Das Material ist preiswert, keine Angst vor Feuchtigkeit und geringen mechanischen Belastungen.

Eine der Varianten dieser Isolierung - geschäumtes Penofol, das bei Bedarf in mehreren Schichten verlegt werden kann.

Darüber hinaus gibt es eine moderne und zuverlässige Rohrisolierung K-Flex aus geschäumtem Gummi zur Isolierung von Lüftungsrohren in einem privaten Haus, das keine Angst vor Feuchtigkeit und niedrigen Temperaturen hat.

Muss ich den Luftkanal isolieren und wie und was geschieht?

Nicht nur Wände und andere Strukturelemente müssen isoliert werden. Eine Wärmedämmung wird auch für das Lüftungssystem des Gebäudes benötigt.

Es ist nicht notwendig, diese Isolierung zu erwärmen, und sie wird oft in niedrigen Gebäuden vergessen. Ein solcher Schutz ist jedoch durchaus von Vorteil. Im folgenden Artikel wird speziell auf die thermische Isolierung von Luftkanälen eingegangen.

Warum die Lüftungssysteme erwärmen?

Um zu verstehen, wie wichtig die Isolierung der Lüftung ist, müssen Sie verstehen, warum das so ist.

Kondensation vermeiden.

Lärm reduzieren.

Der wichtigste Grund, das Lüftungssystem zu isolieren - verhindern Sie die Bildung von Kondensat darin.

Im Winter ist die Luft, die aus dem Raum (durch Absaugung) entfernt wird, immer wärmer als die Luft auf der Straße. Die Abschnitte des Luftkanals, die durch die beheizten Räume führen, leiden nicht, aber die Abschnitte außerhalb der warmen Zonen beginnen zu gefrieren und frostig zu werden.

Wir werden es einfacher erklären. Der Auspuff zieht aus dem Raum feuchte warme Luft. Die Feuchtigkeit, die darin aufgrund der menschlichen Atmung, weil Kochen (von Töpfen und Pfannen mit erhöhten Feuchtigkeitsdampf gesättigt), wegen der Trocknung von Spülgut. Im Kontakt mit dem kalten Teil des Rohres (im Winter) setzen sich Feuchtigkeitstropfen auf seiner inneren Oberfläche ab. Je größer die Temperaturdifferenz ist, desto mehr Kondensat sammelt sich an.

Während die Haube funktioniert - ein warmer Luftstrom kommt durch das Rohr. Wenn die Haube ausgeschaltet wird - die Temperatur fällt unter Null, und die Feuchtigkeit gefriert.

Aus diesem Grund kann der Luftweg deutlich enger werden (und dadurch wird der Fouling-Prozess zusätzlich beschleunigt). Wenn der Winter langwierig ist und die Fröste stark sind (die Temperatur wird lange Zeit sehr viel niedriger gehalten -10... -15º), dann kann das Rohr sogar komplett verstopfen. Infolgedessen hört die Abluftventilation auf zu arbeiten.

Ein luftiges Becken mit Raureif

Der zweite Grund - Reduzierung der Wärmeverluste - ist relevant für die Beheizung von Lüftungsanlagen mit Heizung. Wenn in Ihrem Haus die frische Luft, die von der Straße kommt, zusätzlich erwärmt wird, dann wird die Isolierung ihre Heizung speichern. Dank der Heizung wird die Luft nicht abkühlen und vom Heizgerät bis zum Endpunkt (Raum) reichen. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Heizgerät sehr weit vom Raum entfernt ist und / oder wenn es Bereiche gibt, die in kalten Räumen verlaufen.

Der dritte Grund ist die Rauschreduzierung. Eine Schicht der thermischen Isolierung, sogar dünn, wird im wesentlichen die Vibration und das Geräusch verbergen, die auftreten, wenn Luft durch den Luftkanal strömt. Zu laut und nervend ist dieser Klang nicht für einen Stadtbewohner, aber wenn es ein Haus an einem ruhigen Ort ist - dann ist eine Wärmeisolierung nützlich.

Einige glauben fälschlicherweise, dass die Erwärmung im Falle eines Brandes zusätzlichen Schutz schafft. In der Tat ist dies nicht immer richtig, da nicht jede Heizung bei hohen Temperaturen sicher ist.

Was und wo muss man sich erwärmen?

Um den Abluftkanal vor Kondenswasser zu schützen, müssen Sie isolieren Abschnitt, der sich jenseits der beheizten Zone erstreckt.

Wenn das Rohr durch die Wand austritt: Der Bereich ist vom Durchgang durch die Wand und zum Belüftungsdeflektor isoliert.

Wenn das Rohr durch den Dachboden und weiter durch das Dach geht: Der Bereich, der durch den Dachboden führt, ist isoliert.

Wenn der Kanal durch einen ungeheizten Raum führt, in dem die Temperatur im Winter unter 0º fallen kann (zum Beispiel - eine Garage, ein Keller): Der gesamte Standort, der sich in diesem Bereich befindet, ist isoliert.

Isolierter Kanal auf dem Dachboden

Wenn es sich um die Wärmeisolierung der Versorgungslüftung mit Heizung handelt - die Heizung muss vom Heizgerät ausgehend über die gesamte Länge des Kanals installiert werden.

Wege und Materialien für die Lüftungsisolierung

Bei den Isolationswischern gibt es solche:

Anwendung von Rollenmaterialien (Mineralwollheizer, geschäumtes Polyethylen, Schaumgummi).

Die Verwendung von "Shell" (Zylinder für Rohre, können aus Mineralwolle, Schaum Polyethylen oder Gummi, Schaum oder EPS, Polyurethan-Schaum) hergestellt werden.

Plattenmaterialien (expandiertes Polystyrol, extrudierter Polystyrolschaum, Polyurethanschaumstoff) - zur Isolierung von Luftkanälen können verwendet werden, jedoch nur für rechteckige und quadratische. Diese Option wird sehr selten verwendet, da es unpraktisch ist zu montieren, es dauert viel länger und es wird eine große Anzahl von Verbindungen zwischen den Blättern erhalten.

Zuallererst werden die Methode und das Material der Isolierung basierend auf der Form des Entlüftungskanals ausgewählt:

Für runde Kanäle: Rollenisolierung und "Shell" können verwendet werden. Plattenmaterial für den kreisförmigen Kanal funktioniert nicht, da es sich nicht verbiegt.

Für rechteckige und quadratische Kanäle: Es kann nur eine Rollenisolierung verwendet werden.

Runde und rechteckige isolierte Luftkanäle

Darüber hinaus kann das Rohr auf der Dämmschicht mit:

In privaten Haushalten ist ein solcher Schutz nicht erforderlich, da eine mechanische Beschädigung der Isolierung verhindert werden soll.

Anwendung von Rollenmaterialien

Diese Version der Isolierkanäle ist einfach:

Der Luftkanal ist fest mit einer Heizung umwickelt.

Dass die Heizung nicht heruntergefallen ist - es durch gleiche Schritte einen weichen Draht befestigen.

Wenn es sich um Luftkanäle mit großem Durchmesser handelt, die mit Mineralwolle isoliert sind, werden zusätzlich zu dem Draht zum Befestigen Stifte verwendet. Dafür:

Die Stifte sind mit einer Kontaktschweißmaschine an die Außenfläche des Belüftungskanals geschweißt.

Mineralwatte ist fest auf den Kanal gewickelt und durchbohrt die Stifte.

Auf der Oberseite der Wunde Isolierung wird durch Hochdruckreiniger, die an jedem Stift befestigt sind befestigt.

Ferner wird zur zusätzlichen Fixierung ein Draht verwendet, der über die Heizung gewickelt wird.

Rolle von Folie Mineralwolle

Das Verfahren, bei dem eine Rollenisolierung verwendet wird, ist aus folgenden Gründen gut:

einfach und schnell zu benutzen;

ermöglicht die Schaffung einer Isolationsschicht ohne Nähte und Fugen;

Bei Bedarf können Sie den Wärmeisolator im gewünschten Bereich schnell entfernen (z. B. um das Rohr zu reparieren oder den Heizkörper auszutauschen).

Materialien können wie folgt angewendet werden:

Mineralwolle Heizungen. Die Variante ist am häufigsten, billig und effektiv. Die übliche Dicke beträgt 5 cm, Rollen mit Dicken von 4 bis 8 cm sind im Handel erhältlich Dickere Mineralwolle ist nur für Großrohre geeignet, die nicht im Flachbau zum Einsatz kommen. Es gibt Isolatoren mit einer äußeren Folienschicht (erhöht die Effizienz und dient als zusätzlicher mechanischer Schutz). Von den Minusen - minvate Risse und bröckelt im Laufe der Zeit, und es ist notwendig, damit sorgfältig zu arbeiten.

Geschäumtes Polyethylen. Die Option ist einfacher und billiger, aber auch weniger effektiv. Die Dicke eines solchen Heizelements ist gering (von 2 bis 40 mm), so dass es in mehreren Schichten gewickelt werden muss.

Geschäumter Gummi. Fast so wie geschäumtes Polyethylen.

Wenn es darum geht, einen Isolator für einen Luftkanal zu wählen, dann ist der einfachste Weg, die erste Option zu wählen.

Erwärmung eines rechteckigen Kanals mit Mineralwolle (Video)

Anwendung der Shell

Aus dem Kollupa ist ein Zylinder, der auf die isolierte Fläche gelegt wird. Das ist in der Tat - es ist ein Rohr aus Wärmedämmmaterial. Das kann sein:

Die Schale kann einteilig sein (sie kann nur beim Verlegen des Kanals am Rohr getragen werden) oder separat (sie kann an einem bereits betriebsbereiten Belüftungssystem getragen werden).

Polyurethanschaum für isolierende Rohre

Die Verwendung der Schale ist ideal für Bereiche, die durch die Wand gehen: Die Rollisolierung ist dort sehr schwer abzurollen und unbequem. Außerdem ist die Schale bequem auf geraden Abschnitten zu verwenden. Aber da, wo sich das Rohr dreht - der Zylinder kann nicht angelegt werden, und Sie müssen die Matte benutzen.

Der Prozess der Verwendung der Hülle zur Erwärmung der Belüftung sieht folgendermaßen aus:

Die Schale wird auf die Schale gelegt.

Wenn die Schale getrennt ist - ihre Teile werden durch Leim (es ist zuverlässig, aber es wird schwieriger, sie falls nötig zu trennen) oder Draht (eine einfachere und bequemere Methode) befestigt.

Verbindungen zwischen den Zylindern werden mit Bauklebeband eingeklebt.

Wie man Rohre für die Belüftung isoliert und welche Isolierung zu verwenden ist

Es kommt vor, dass das neu geschaffene Lüftungssystem in einem Privathaus im Sommer einwandfrei funktioniert, mit Effizienz und Presentabilität gefällt. Mit dem Aufkommen des Winters entdeckt der Hausbesitzer jedoch plötzlich, dass ein kleines Eis auf dem äußeren Teil des Luftwegkanals erscheint. Es ist nicht schwer zu erraten, dass dies ein Signal zum Handeln ist, sonst wird das Rohr in relativ kurzer Zeit zu kollabieren beginnen. Infolgedessen wird eine ernsthafte materielle Ressource benötigt, um das Problem zu lösen. Und wenn Sie rechtzeitig reagieren, müssen Sie nur eine Heizung für die Belüftung kaufen, die Sie ohne viel Aufwand selbst reparieren können.

Was passiert, wenn ich nicht warm bin?

Das Auftreten von Frost und Eis auf den Außenflächen des Lüftungsrohrs zeigt an, dass sich im Kanal Kondensat ansammelt, das mit folgenden Faktoren behaftet ist:

  • Rost auf einem galvanisierten Rohr;
  • Druckentlastung des Belüftungssystems;
  • Verringerung der Fläche des fließenden Teils des Kanals;
  • eine Abnahme der Qualität des Luftaustausches;
  • Eindringen von Feuchtigkeit in der Mitte von Wandkonstruktionen und Böden zwischen den Etagen usw.

Kurz gesagt, eine schlechte Lüftung im Winter führt zu einer physischen Verschlechterung der gesamten Struktur. Die Feuchtigkeit an den Wänden der Belüftungsdurchgänge wird um so mehr gebildet, je signifikanter der Unterschied zwischen den Temperaturindizes der durch die Rohre strömenden Luftströme und der Luft von außen (auf der Straße) ist. Daher die positive Antwort auf die Frage, ist es notwendig, die Abluftleitung in einem Privathaus zu isolieren?

Lösung eines Problemkomplexes durch Erwärmung

Das Lüftungs- "Kit" enthält eine Liste von Geräten zum Ein- und Ausblasen von Luftströmungen, die die notwendigen mikroklimatischen Eigenschaften in den Räumen unterstützen. Dazu gehören auch Luftkanäle: Transportluft- "Arterien", die von der Straße und innerhalb des Geländes ausgehen.

Um sicherzustellen, dass die Luftkanäle den erforderlichen Festigkeitsindex, die erforderliche Querfeldein-Kapazität, aufweisen, ist ihre ordnungsgemäße Isolierung erforderlich. Zu diesem Zweck werden Standards angenommen, um die hygienische und epidemiologische Stabilität von Wohngebäuden zu gewährleisten. Ignorieren Sie nicht die Anforderungen der Bauvorschriften und Vorschriften für Heizung, Lüftung und Klimatisierung von Räumen, sowie die Verwendung von Wärmedämmung und Schutz von Gebäuden gegen Wärmeverluste.

Die Erwärmung der Lüftung in einem privaten Haus löst in einem Komplex solche Probleme:

  • verhindert, dass sich Feuchtigkeit an den Oberflächen der Lüftungsstrukturen aus der Luft absetzt;
  • erhöht den Feuerwiderstand von Strukturen;
  • hilft, Wärmeverluste zu reduzieren;
  • "Löscht" die hohen Frequenzen von Schall- und Vibrationsschwingungen.

Kriterien für die Auswahl der Isolierung für die Isolierung der Lüftung

Sie müssen wissen, was und wie die Rohre für die Belüftung zu isolieren sind. Der Vorteil bei der Auswahl ist der Index des thermischen Widerstandes des Materials gegeben. Die Hauptaufgabe der Isolierung - die maximale Temperatur der Rohroberfläche zu der Größe der Abluft daraus zu bringen. Auf diese Weise kann Kondensation vermieden werden. Für diese Zwecke Materialien auf Basis von Mineralfasern (Stein- und Mineralwolle, Glasfaser), Schaumelastomere, Polyacrylate und Polystyrol - ein Produkt der Polymerisation von Styrol, Polyurethan, etc..

Isolierungen auf der Basis von Metall- und Glasfilamenten, die aus anorganischen Komponenten gewonnen werden, werden in Form von Brammen oder starren (halbsteifen) Rollenmaterialien an das Vertriebsnetz geliefert. Die Auswahl wird durch eine breite Palette von Heizkörpern mit unterschiedlichen Dichte-, Preis- und Wärmedämmeigenschaften vereinfacht. Der unbestreitbare Vorteil der Mineralwollisolierung in der Nichtverhinderung von Verrottung und Feuerbeständigkeit.

Achtung bitte! Wenn Sie nicht wissen, wie das Lüftungsrohr auf dem Dachboden zu isolieren, vor allem, wenn sie nicht erhitzt wird, verwenden Sie die Spezialprofile aus Mineralwolle für die Außenverkleidung speziell für Rohre. Zur gleichen Zeit ist die innere Hohlzylinderoberfläche mit Fiberglas isoliert behandelt imprägniert.

Argumente für interne und externe Isolierung

Warme Rohre für die Belüftung sind entweder von innen oder von außen isoliert. Jede Methode ist mehrdeutig charakterisiert.

  • im Inneren des Luftkanals ist die Arbeit schwieriger, aber die Isolierung selbst ist vor äußeren thermischen, mechanischen Einwirkungen geschützt;
  • das Verlegen der Schicht führt zu einer Verringerung des nutzbaren Arbeitsquerschnitts des Kanals, was Vorarbeiten erfordert, um ihn zu erhöhen;
  • Der Innenausbau muss luft- und dampfdicht sein, um keine Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen;
  • Die Oberfläche der Isolierung sollte nicht rauh sein, um die Luftbewegung durch das Rohr nicht zu behindern.

Der äußere Schutz von Rohren ist einfacher zu montieren, aber auch nur in einer dampfdichten Ausführung. Zur gleichen Zeit, als notwendig ist, um den Schornstein Belüftung, hoch über dem Wohnbereich zu erwärmen, und welche führen gidrobarer. Der äußere Behälter sollte die Abgasstrukturen vor mechanischen Beschädigungen schützen. Eine wichtige Voraussetzung für die Isolierung ist die Unbrennbarkeit, da Bei offener Flamme und Kontakt mit Sauerstoff in der Luft erhöht sich der Zündgrad der Isolierung erheblich. Die äußere Isolierung hat keinen Einfluss auf die Größe des inneren Abschnitts des Lüftungskanals und erfordert keine Ausdehnung. Ja, und pathogene Organismen (Viren, Bakterien), die oft die Innenwand des Kanals einnehmen und in Isolation, vor widrigen Bedingungen geschützt, nehmen keine Wurzel in der Isolationsschicht von außen.

Wärmedämmung von Rohren: Reihenfolge der Arbeiten

Wenn die Belüftung mit einer Schale aus expandiertem Polystyrol isoliert ist:

  • Angabe der Abmessungen des Lüftungsrohrs, insbesondere des Innendurchmessers;
  • Ausführen von Schnitten mit einem Messer (kann gesägt werden);
  • Abdeckung der Bruchstücke des Zylinders (Schale) des Rohres, ihre Verschiebung untereinander um einige Zentimeter;
  • Klemmkraft mit der Rastverbindung "Kammnut" -Teile an den Seiten.

Die Struktur (die Schale) ist im Falle der Arbeit mit dem Rohr leicht zu installieren und zu demontieren.

Die Arbeit an der Isolierung mit dem geschäumten Polyäthylen in Form von der fertigen Schale des Lüftungsrohres ist wie folgt:

  • Entfernung der notwendigen Messungen des Rohrs: Isolieren der Isolierung dicht an der Oberfläche des Kanals;
  • Finden einer speziellen Naht an der Kapsel und Trennen derselben entlang dieser Naht;
  • Aufspannen der Schale auf ein isoliertes Rohr;
  • Isolierung von Fugen und Fugen mit Leim oder Klebeband.

Der Schutz vor feuerfestem Polypropylen oder Polyurethanschaum erfolgt wie folgt:

  • die Dimensionen sind bestimmt;
  • Halbzylindrische Abschnitte werden aus dem gesamten Block mit einem Rand auf der Deckschicht geschnitten;
  • aus den geschnittenen Stücken um das Rohr wird eine Kapsel gebildet;
  • Die entstehenden Gelenke werden mit Bandagen fest verschlossen.

Wenn die Lüftungsöffnung im Haus in Form eines Rechtecks ​​ist:

  • ausgewählt durch die Dicke, die für eine Walzen- oder Plattenisolierung erforderlich ist (z. B. Basaltfaser);
  • Es wird von Fragmenten zugeschnitten und zugeschnitten, die beim Anordnen bequem arrangiert werden können.
  • mit einem Draht aus vorkalziniertem Stahl werden die Stücke aneinander befestigt;
  • Die Nähte sind mit Folienstreifen hermetisch versiegelt, auf denen die Klebeschicht aufgebracht ist.

Die Wärmeisolierung für die Ventilation mit einer dieser Methoden in allen positiven Momenten hat einen Schwachpunkt - "kalte Brücken". Es ist wichtig, bei der Installation keine Verletzung der Technologiearbeit und der Voraussetzungen für deren Entstehung zuzulassen. Dazu werden die Fugen zwischen den Lüftungskanälen und den Hauskonstruktionen besonders sorgfältig isoliert, sonst sinkt die zu erwartende Wirkung der Dämmung.

Erwärmung der Lüftungsleitung

Die Anordnung des Abgassystems in gemäßigten klimatischen Bedingungen erfordert einen separaten Ansatz zur Lösung des Kondensatproblems. Bei Immobilien in der kalten Klimazone ist die Isolierung des Lüftungsrohres absolut eine Voraussetzung für den normalen Gasaustausch. Was ist erforderlich für die Erwärmung und was passiert, wenn Sie dieses Problem nebenbei umgehen - dies wird diskutiert.

Die Notwendigkeit der Isolierung der Lüftungsleitung

Jeder Luftkanal des Lüftungssystems, der Wärme aus dem Raum ableitet, erfordert eine obligatorische Erwärmung. In der kalten Jahreszeit bildet sich aufgrund der Temperaturdifferenz der aus dem Raum ausgestoßenen warmen Luft und der kalten Luft auf der Straße Kondenswasser im Rohr. Moderne Split-Lüftungsanlagen und ähnliche Klimageräte mit "eigenen" Luftkanälen verfügen über spezielle Geräte, die der Kondensatbildung entgegenwirken und angesammelte Feuchtigkeit entfernen.

Rohre für die Lüftung, in den meisten privaten Häusern, die ein einfaches Stück Metall oder Plastik darstellen, sind nicht in der Lage, eine solche Entfernung von Kondensat durchzuführen. Und der Prozess der Bildung von Tautröpfchen tritt in ihnen viel schneller auf. Das Ergebnis ist das Auftreten von feuchten Stellen auf den Böden, Frost, begleitet von einer Abnahme des Luftkanals innerhalb der Rohrleitung.

Feuchtigkeit verursacht die Bildung von Pilzen, schafft optimale Bedingungen für die Entwicklung von Krankheitserregern. Um diese Probleme zu beseitigen, können Sie eine Heizung für Lüftungsrohre verwenden. In diesem Fall ist es nicht immer notwendig, den Luftkanal vollständig zu "wickeln", um die Bildung von Kondensat zu minimieren.

Der richtige Ansatz für die Isolierung

Um die Frage zu beantworten: Wie man die Lüftungsleitung in einem Privathaus korrekt und gleichzeitig wirtschaftlich isoliert - es ist notwendig, die Gründe für das Auftreten von Kondensat zu verstehen. Der Unterschied in der Temperatur führt immer zum Auftreten von Kondensat, aber die häufigste Freisetzung von "Tau" wird auf einer Strecke des aktiven Kontakts zwischen warmer und kalter Luft beobachtet. Je näher es dem Auslass der Rohrleitung ist, desto geringer ist die potentielle Gefahr und Beschädigung durch das Kondensat.

Die ideale Situation ist die Situation, in der die Vermischung von Kalt- und Warmluft im Bereich des außerhalb des Gebäudes befindlichen Lüftungsrohrs erfolgt. Aber das ist in der Praxis nicht immer möglich.

Bei Schornsteinen und Kanälen in einem unbeheizten Dachgeschoss wird daher die Isolierung der Kanäle als obligatorisch angesehen. Dank dessen wird es möglich sein, eine "feuchte" Zone - den Ort der aktivsten Taubildung - außerhalb der Gebäudewände hervorzubringen. Diese Lösung hilft, selbst bei dem aktiven Auftreten einer großen Menge an Kondensat, nicht zu ermöglichen, dass Feuchtigkeit in die Wände eindringt, was das Auftreten von Feuchtigkeit, Pilz und anderen damit verbundenen Problemen provoziert.

Denken Sie daran, dass Kondensat der wichtigste zerstörerische Faktor ist, der die Leistung jeder Art von Lüftung verschlechtert. Und um seine Bildung in unserer Klimazone zu vermeiden, wird dies nicht möglich sein. Daher ist es besser, im Voraus Maßnahmen zu ergreifen, um die negativen Auswirkungen zu verringern.

Den besten Platz finden

Ein vertikaler Schornstein von einer Ofenheizung, einer Feuerstelle oder einem Gaskessel aufgrund des Austritts von heißer Luft wird während der Raumerwärmung vollständig von Feuchtigkeit befreit. Horizontale Kanäle, deren Auslass sich in der Wand befindet, sollten zunächst mit einem Gefälle von mindestens einigen Grad installiert werden. Dadurch kann die angesammelte Feuchtigkeit nicht innerhalb des Raumes austreten. Daher ist der wichtigste Punkt vor der Isolierung solcher Luftkanäle, das Vorhandensein einer Verzerrung für ihren Rückzug zu prüfen. Sonst werden auch die gedämmten Lüftungsrohre in Zukunft, wenn auch deutlich später als ohne jegliche Wärmedämmung, zu einer Problemquelle werden.

Ein unbeheizter Dachboden ist ein obligatorischer Ort für die Isolierung von Kanälen von Luftkanälen. Es ist darin, dass der Temperaturunterschied in der kalten Jahreszeit eine Quelle von Problemen aufgrund der Bildung von Feuchtigkeit wird. Kondensation an ihnen, egal ob Kunststoffrohre oder Metall verwendet, wird sowohl innen als auch außen gebildet.

Die Erwärmung der Lüftungsrohre auf dem Dachboden ist eine Notwendigkeit, die nicht nur die Qualität der Arbeit und die Zuverlässigkeit der Luftkanäle verbessert, sondern auch das Material vor Überlappungen durch Zerstörung schützt. Erwähnenswert sind auch Probleme in Form von unparteiischer Scheidung, Feuchtigkeitsflecken und Rost am Eingang des Rohres in die Wand.

Das beste Material auswählen

Zur Wärmedämmung jeglicher Art: Kunststoff, Metall und diverse andere Lüftungsrohre haben sich als recht effektiv erwiesen, haben aber auch nicht das Budget getroffen - Sie sollten die richtige Isolierung wählen. Heute gibt es eine recht reiche Auswahl an Materialien, sowohl erschwinglich als auch ziemlich teuer. Die am meisten empfohlenen Optionen sind die folgenden Arten der Isolierung:

  • Mineralwolle. Preiswerte feuerfeste Version, verfügbar in fast jedem Baugeschäft. Die Rückseite der Verfügbarkeit von Mineralwolle ist arbeitsaufwändig und die Notwendigkeit für ihren späteren Schutz durch Folie oder Verzinkung. Er hat Angst vor Feuchtigkeit.
  • Steinwolle. Es hat die Vorteile von Mineralwolle, sowie seine Nachteile. Im Laufe der Zeit Risse und verliert seine Wärmedämmeigenschaften.
  • Polyurethanschaum und Styropor. Geteilte Strukturen für Rohre mit einem bestimmten Durchmesser. Preiswert, aber ausgezeichnete Wärme- und Feuchtigkeitsisolierung. Der Mangel an Materialien ist eine hohe Brandgefahr und eine relativ geringe Beständigkeit gegenüber mechanischen Beschädigungen.
  • Geschäumtes Polyethylen. Heizung, in Form von fertigen Rohren mit unterschiedlichen Durchmessern angeboten. Preiswert, es hat gute Indikatoren der Wärmedämmung, es hat keine Angst vor Feuchtigkeit. Der Nachteil ist die Notwendigkeit, einen Wärmeisolator auf den Kanal des Kanals aufzubringen, was unbequem oder sogar manchmal unmöglich ist.

Die Wahl - wie man das Entlüftungsrohr isoliert - verbringt jeder. Die Hauptregel, auf die man sich bei der Auswahl empfiehlt, ist der Kauf des Materials, das das Problem der Kondensation des privaten Lüftungsnetzes am meisten löst.

Der Kauf von Isoliermaterial, um einen zuverlässigen Schutz zu gewährleisten, wird nicht notwendigerweise mit der Berechnung der gesamten Länge des Luftkanals durchgeführt. Sehr oft genügt es, die Austrittsstellen des Rohres auf dem Dach, die in einem ungeheizten Raum oder die Bereiche des direkten Kontakts des Rohres mit kalter Luft, einer Außenwand zu schützen.

Kondensat - eine Gefahr nicht nur für die Rohre

Der Hauptgrund für die Durchführung wärmeisolierender Lüftungsarbeiten ist in der Regel das Auftreten von Feuchtigkeitsflecken an Wänden und Decken. Weniger oft wird die Arbeit wegen des lauten Heulens des Windes in der Pfeife oder des spürbaren Einfrierens ausgeführt. Diese und andere Faktoren, die einzelne Baustellen zerstören, werden fälschlicherweise als der Hauptgrund für die Erwärmung angesehen. In der Tat ist die Situation viel ernster.

Wie bereits oben erwähnt, ist Feuchtigkeit in den Wänden eine ausgezeichnete Umgebung für die Entwicklung von Pilzen und Krankheitserregern. Aber damit die Form an den Wänden "durchbricht", braucht es viel Zeit und Feuchtigkeit. Und bis zu dem Moment, in dem es nur "auftaucht", bildet sich bereits im Lüftungssystem ein "Ökosystem", das heimlich das Haus vergiftet.

Das Ergebnis davon kann eine Allergie werden, es ist unklar, was die Beschwerden verursachte, chronische Kopfschmerzen. Sie werden als pathogene Mikroorganismen bezeichnet, die sich in der Luft ausbreiten und sie unmerklich vergiften. Die richtige Isolierung der Lüftung schützt daher nicht nur die Wände und Böden des Hauses, sondern auch die Gesundheit seiner Bewohner.

Wärmedämmung von externen Lüftungskanälen

SNIP und GOST zur Isolierung von Luftkanälen

Die Wärmedämmung der externen Lüftungskanäle muss für Mensch und Umwelt unbedenklich sein und auch andere in der Dokumentation angegebene Anforderungen erfüllen. Die Erwärmung von Lüftungskanälen gemäß SNiP ermöglicht es, verschiedene Probleme mit dem Betrieb des Lüftungssystems zu vermeiden, daher ist es notwendig, die Einhaltung dieser Normen zu überwachen. Es ist wichtig, dass das verwendete Material den Betriebsbelastungen standhält und auch den Anforderungen des Brandschutzes entspricht. All dies trägt zur Einhaltung der Wohnstandards und zur Bereitstellung optimaler Lebensbedingungen bei.

Liste der Dämmstoffe für die Außenisolierung

Es gibt verschiedene Materialien, die als Isolierung verwendet werden können. Sie zeichnen sich durch die Eigenschaften und Eigenschaften sowie die verwendeten Komponenten aus:

  • Produkte auf der Basis von Mineralfasern. Dazu gehören Mineralwolle für Luftkanäle sowie Glaswolle. Solche Materialien nehmen leicht die notwendige Form an, werden in Rollen verschiedener Dicke geliefert. Sie bewältigen ihre Aufgabe effektiv und bieten eine hochwertige Wärmedämmung. Und auch Mineralwolle brennt nicht und erfüllt die Anforderungen des Brandschutzes, und selbst darin werden Pilze und Schimmel nicht gepflanzt. In diesem Fall ist das Material auf seine Kosten erschwinglich.
  • Schaum elastomere Materialien. Sie werden als Schaumstoffe klassifiziert, sie werden in Form von Platten mit geschlossenen Poren hergestellt. Sind feuerbeständig sind selbstverlöschende Materialien. Sie reagieren aber auch nicht auf biologische Schädlinge, sie nehmen keine Feuchtigkeit auf.
  • Materialien auf der Basis von polymeren Kohlenwasserstoffen. Diese Kategorie umfasst Polyurethan, Polyvinylchlorid, Polyethylen und ähnliche Produkte. Sie sind starr und flexibel und werden in Form von Blöcken geliefert, die in Platten oder in Form von Rohrabschnitten geschnitten werden müssen. Sie haben eine gute Schalldämmung. Es ist besser, Materialien mit geschlossenen Poren zu wählen - sie sind hygienischer.

Wärmedämmstoffe für Luftkanäle können unterschiedliche Eigenschaften haben, daher ist es notwendig, sich vor der Auswahl mit ihren Eigenschaften vertraut zu machen, um die am besten geeignete Wahl zu treffen:

  1. Die Wärmeleitfähigkeit ist das wichtigste Merkmal, da es direkt davon abhängt, wie effektiv das Material seine Funktionen erfüllt. Deshalb ist es notwendig, eine Variante mit niedrigen Indikatoren zu wählen. Der Wärmeverlust kann auch durch Verdicken der Isolationsschicht verringert werden. Die Dicke der Wärmedämmung von Luftkanälen auf der Straße wird normalerweise in der Planungsphase berechnet.
  2. Die Dampfdurchlässigkeit beeinflusst die Lebensdauer der Isolierung. Poröse und faserige Materialien sind am anfälligsten für Feuchtigkeit, daher sind sie zusätzlich mit einem speziellen Klebeband geschützt.
  3. Das Material sollte resistent gegen biologische Effekte sein - das Vorkommen von Schimmel und Pilzen zerstört nicht nur die Isolierung, sondern kann für Menschen gefährlich sein.
  4. Es ist wichtig, den Betriebsbereich zu berücksichtigen - dies sind die Temperaturgrenzen, innerhalb derer das Material verwendet werden kann. Für die kalten Klimazonen muss man solche Variante wählen, die gegen die Frösten möglichst stabil sein wird.

Darüber hinaus muss die verwendete Isolierung sicher sein und keine schädlichen Substanzen emittieren, die für den Menschen gefährlich sein können.

So machen Sie die Wärmedämmung des Außenluftkanals

Abhängig von der Form des Auslösers unterscheidet sich die Art der Montage des verwendeten Materials. Beispielsweise hat die Isolierung für selbstklebende Luftkanäle eine Klebefläche, die das Befestigen des Materials erleichtert. Andere Arten der Isolierung erfordern ihre eigenen Installationsmethoden.

  • Styropor ist ziemlich einfach zu bedienen. Es muss geschnitten und dann oben auf dem Kanal platziert werden, dann schließen Sie die Gelenke, so dass sie zusammen versiegelt sind.
  • Polyurethane und ähnliche Materialien werden mit Zylindern geschnitten und an Rohren befestigt, die mit Bandagen verbunden sind.
  • Geschäumtes Polyethylen - eine fertige Hülle, die auf der gesamten Außenfläche der Rohre befestigt und mit einem Befestigungsband fixiert wird.

Unabhängig von dem verwendeten Material besteht der Installationsvorgang darin, es um die Pipeline zu wickeln und mit geeigneten Mitteln sicher zu befestigen.

Eine hochwertige Isolierung kann die Lebensdauer des Lüftungskanals erheblich verlängern, da die Belastung reduziert wird. Darüber hinaus verhindert die Schutzschicht die Bildung von Kondenswasser, das nicht zu hoher Feuchtigkeit und Rost führt, sowie Schimmel und Bakterien, die Materialien zerstören. In der Regel wird die Dämmung in der Planungsphase der Lüftung berechnet, aber wenn dies aus irgendeinem Grund nicht durchgeführt wurde, kann die Rohrleitung auch später isoliert werden.

Wärmende Lüftungskanäle auf dem Dachboden: Optionen für die Wärmedämmung

Der Luftkanal ist eine spezielle Konstruktion aus Rohren, die für den Einsatz in Lebenserhaltungssystemen von Gebäuden konzipiert wurde. Normalerweise wird es für die Organisation von Lüftungs- und Klimaanlagen verwendet. Solche Rohrleitungen sind auch hervorragend zum Heizen geeignet, in einer alternativen Weise organisiert (die sogenannte Luft-Luft-Wärmepumpe).

Bedeutung und Probleme der Erwärmung

Egal welche Luft durch die Rohre transportiert wird - kalt oder warm, es muss erwärmt werden. Solche Maßnahmen erlauben es, das Problem des Wärmeverlustes (Kälte) zu lösen und ein eher unangenehmes Geräusch zu beseitigen - Heizungen absorbieren alle Vibrationen und machen das Leben der Besitzer des Hauses oder der Wohnung gemütlicher.

In industriellen Waagen werden häufig Flüssigkeitsheizungen verwendet. Wenden Sie sie einfach und schnell an, aber die Methode selbst ist teuer. Zusätzlich können im Dachraum nicht alle Rohre isoliert werden - die Struktur kann außerhalb der Reichweite sein. Mit einem Schaum zu behandeln wird für einen unerfahrenen Baumeister schwierig sein. Daher sind für den Haushaltsgebrauch andere Materialien mit einem demokratischen Wert und die Möglichkeit einer einfachen Installation die beste Wahl.

Unterschied im Querschnitt

Pipelines können sowohl einen runden als auch einen quadratischen Abschnitt haben. In Abhängigkeit davon werden die geeigneten Materialien ausgewählt: Produkte in Form von Platten oder Blechen eignen sich perfekt für einen quadratischen Kanal. Dieser Schaumkunststoff, Basalt (Mineral) gepresste Watte, expandiertes Polystyrol. Und Rollenmaterialien sind die beste Wahl für runde Rohrleitungen. Eine billigere Option ist die Verwendung von Mineralwolle.

Normen der Isolierung

Um mögliche Probleme zu vermeiden, müssen die Besitzer bestimmte Standards einhalten, die in SNIP unter der Nummer 2.04.14-88 angezeigt werden. Diese Regeln gelten für alle Pipelines, die Medien im Temperaturbereich von -180 bis +600 Grad Celsius transportieren.

Die Erwärmung muss notwendigerweise bestehen aus:

  • aus dem wärmeisolierendsten Material;
  • von den Befestigungen für ihn;
  • von zuverlässiger Isolierung gegen Eindringen von Dampf und Feuchtigkeit;
  • von der schützenden Außenhülle, die die Isolierung vor Zerstörung und Druckminderung schützt.

Die Nichtbeachtung einer der aufgeführten Bedingungen wird als Verstoß gewertet.

Außerdem enthält die Anweisung dreizehn Anwendungen, Hintergrundinformationen, mit denen die Eigentümer die Dicke der Isolierschicht berechnen und andere wichtige technische Punkte herausfinden können.

Sie können jeden Online-Rechner für die entsprechenden Berechnungen verwenden.

Das Hauptproblem sind mögliche Fehler. Daher ist es nicht empfehlenswert, das Auge zu haben oder sich allein von SNIP leiten zu lassen, denn selbst Spezialisten verwenden spezielle Programme, um eine genaue Berechnung zu erhalten.

Wahl der Materialien

Die Hauptaufgabe einer Heizung in einem Luftkanal ist es, Ruhe zu gewährleisten, Wärmeverlust und Feuer zu vermeiden. Die Installation wird nur von außerhalb der Pipeline durchgeführt. In diesem Fall ist darauf zu achten, dass keine Kältebrücken (keine isolierten Bereiche) vorhanden sind.

Die Auswahl eines geeigneten Materials hängt weitgehend ab von:

  • von der Art der Pfeife (quadratisch oder rund);
  • Temperatur des transportierten Mediums;
  • Feuchtigkeit (es gibt Materialien, die Angst vor Kondensation haben - zum Beispiel Mineralwolle, die eine zuverlässige Abdichtung benötigt);
  • und sein Wert.

Eigenschaften von beliebten Materialien

Mineralwolle ist in Form von Rollen, starren Platten (Platten) oder Rohrabschnitten mit einem kreisförmigen Querschnitt erhältlich. Löst zuverlässig den Lärm verzinkter Rohrleitungen. Angst vor hoher Luftfeuchtigkeit! Die Lebensdauer bei richtiger Isolierung von Dampf und Kondensat erreicht 20-30 Jahre.

Penofol ist eine geschäumte Masse aus Polyethylen vom Walzentyp, die auf der Außenseite mit einer Folienschicht bedeckt ist. Nicht für den Außenbereich geeignet, da es nicht zuverlässig vor Wärmeverlust schützt. Gleichzeitig ist es perfekt Infrarot-Strahlung abweisend und kann sowohl in jedem Raum als auch auf dem Dachboden installiert werden. Well isoliert Vibrationen.

Expandiertes Polystyrol wird in Form von Rohrabschnitten mit kreisförmigem Querschnitt hergestellt. Es ist bequem in der Installation, da es spezielle Rillen hat, ist es nicht empfindlich gegenüber Feuchtigkeit. Aber es wird wegen der erhöhten Festigkeit des Materials nicht funktionieren, um es in den Biegungen des Kanals zu installieren.

Flüssigkeitsheizungen sind teuer (es ist notwendig, mindestens 5 cm gleichmäßige Schicht auf die Rohre aufzubringen) und unzureichende Festigkeit. Wärmeisolierung kann buchstäblich mit den Fingern beschädigt werden, so dass ein zuverlässiger äußerer Schutz erforderlich ist. Es leckt nicht und absorbiert keine externe Feuchtigkeit, Dampf und Kondensat.

Montagemöglichkeiten

Auf Kanälen mit quadratischem Querschnitt werden Wärmedämmstoffe mit ausreichender Dichte gepresst und zu Platten gepresst. Hersteller stellen solchen Proben häufig eine zusätzliche Folienschicht zur Verfügung, die die Rolle des äußeren Schutzes vor Beschädigung spielt.

Für die Arbeit geeignet: Polystyrol, expandiertes Polystyrol, Basaltwolle (oder Mineral).

Der Klebstoff wird abhängig von den Eigenschaften des Materials ausgewählt. Künstliche Heizgeräte werden mit einem für Polymere entwickelten Klebstoff fixiert. Für natürliche Materialien werden andere Marken verwendet.

  • Entfernen Sie die Maße und schneiden Sie die Platten in kleine Stücke;
  • Behandlung von Rohren mit erhöhter Kondensatabdichtung;
  • Verkleben des vorbereiteten Materials (das Werk ähnelt dem Verlegen);
  • Abdichten aller Lücken mit Dichtstoff oder Isolierstücken;
  • Stärkung der Folie (besonders wichtig für die Straße) und Schutz vor Feuchtigkeit.

Rollen werden an Rohrleitungen mit einem kreisförmigen Querschnitt montiert. Es wird vernünftig sein, die Aufwärmung von Fabrikanten zu verwenden, die ein hohes Maß an Brandschutz bieten (zum Beispiel Produkte von Rockwool).

Isolatoren wie Isolon oder Rockwool eignen sich für die Arbeit.

  • wickle vorsichtig alle Rohre ein;
  • eine wärmende Schicht mittels Krägen zu komprimieren;
  • Abdeckung mit einem wasserabweisenden Material, zum Beispiel einem Dachmaterial.

Wichtig: Heizungen organischen Ursprungs haben eine kurze Lebensdauer. Zum Beispiel wird Ecowool in drei Jahren komprimiert, was seinen Ersatz erfordert.

Schutz vor Feuchtigkeit

Unterschätzen Sie nicht die Rolle der Wasserabdichtung. Erstens ist es ein zusätzlicher Schutz gegen Kälte. Zweitens, eine zuverlässige Barriere für Wasser und Dampf - natürliche Materialien, wenn überhaupt, wird länger dauern.

Rohre werden besser mit flüssigen Proben behandelt, aber die äußere Isolationsschicht wird vorzugsweise mit einem Walzenmaterial wie Ruberoid bedeckt. Eine zuverlässigere Option ist die Verwendung von Bitumen oder Polymeren. Sie sind ideal für Freiluftkanäle auf der Straße. Auf trockenen Dachböden müssen Sie sich nicht um Außenabdichtungen sorgen.

Wie man die Haube richtig isoliert

Niedrige Temperaturen schädigen nicht nur lebende Organismen, auch Haushaltsgeräte haben Angst vor Unterkühlung. Und meistens haben Besitzer von Privathäusern, Landhäusern oder Sommerhäusern das Problem, die Haube zu wärmen. Richtig dämmen Sie die Haube mit Ihren eigenen Händen sollte in der Lage sein, jeden Besitzer. Solche Maßnahmen gewährleisten die Sicherheit des Luftreinigungssystems.

Die Erwärmung der Haube ist ein wichtiger Prozess, der die Sicherheit des Systems gewährleistet

Warum ist es wichtig, das Abgassystem zu isolieren?

Das Lüftungssystem ist eine Ausrüstung, die für die Luftzirkulation in einem Raum bestimmt ist. Luftmassen werden durch die Lüftungskanäle transportiert, die sich innerhalb des Hauses (unter der Decke, auf dem Dachboden und im Dach) und auf der Straße befinden. Aber dieser Prozess ist mit einer Reihe von Problemen verbunden:

  • Wärmeverlust durch Luftaustausch;
  • hohes Vibrationsniveau, Lärm;
  • Ansammlung von Kondensat.

Um solche Probleme zu vermeiden, ist es besser, die Belüftung zu isolieren. Schauen wir uns einmal an, wie man die Dunstabzugshaube in einem Privathaus mit eigenen Händen dämmt.

Vorteile der Erwärmung

Der Unterschied in der Temperatur der Luft außerhalb des Raumes und in der Lüftung ist die Ursache der Kondensation. Die Ansammlung von Feuchtigkeit an der Oberfläche der Rohre führt im Winter zur Vereisung der Rohre. Begleitende Probleme sind die Korrosion von Metallrohren, das Absetzen von Wassertröpfchen an den Hauswänden (mit weiterer Ausprägung des Pilzes), wodurch die Rohrräumung bei Frost reduziert wird. Eine Heizung an den Lüftungskanälen verhindert Kondensation.

Luftturbulenzen in Verbindung mit dem Betrieb von Ventilatoren sind die Ursache von Lärm. Eine erwärmende Belüftung reduziert diesen Reizfaktor.

Die Wärmedämmung reduziert den Geräuschpegel, der durch den Betrieb der Haube entsteht

Bei den modernen Lüftungselementen wird die Isolierung vom Hersteller bereitgestellt. Es gibt Hauben und Kanäle, in denen bereits eine Heizung ist. Berücksichtigen Sie diesen Faktor, bevor Sie eine Lüftung kaufen und installieren, da Sie zunächst weitere Dämmung sparen.

Wo soll das Rohr isoliert werden?

Wenn Sie sich entscheiden, das Lüftungsrohr in einem privaten Haus zu isolieren, erinnern Sie sich an eine Regel - zuerst erhitzen Sie die Orte des Temperaturabfalls. Dies sind die Auslässe von Rohren außerhalb des Gebäudes, der Durchgang des Rohres durch die Decke, der Luftkanal auf dem Dachboden muss vollständig isoliert werden.

Vor Beginn der Erwärmung ist es notwendig, den "Taupunkt" zu finden. Hier kann die Temperatur der Lüftungskanalwände verändert werden. Ab diesem Punkt ist die Isolierung verlegt.

Die Erwärmung erfolgt sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gebäudes. Im ersten Fall ist es technisch schwierig, eine Isolierung durchzuführen, aber das verwendete Material erfordert keinen Schutz gegen physikalische Einflüsse. Um die Kapazität zu erhalten, ist es notwendig, die Querschnittsfläche der Luftkanäle zu vergrößern. Die Isolierung ist mit einer starken Folie mit einer glatten Oberfläche bedeckt, die dazu beiträgt, den Widerstand der bewegten Luft zu reduzieren. Um Feuchtigkeitsabsorption durch die Heizung zu vermeiden, ist es besser, ein dampfdichtes Material zu verwenden.

Dampfisolierung ist erforderlich und mit externer Wärmedämmung. Aber im Gegensatz zum Innenausbau benötigen Sie eine hydraulische Barriere und mechanischen Schutz. Vergessen Sie nicht den Brandschutz: Wärmedämmmaterial - ein guter Katalysator für die Ausbreitung von Feuer. Wählen Sie Ihre Belüftungsisolierung zugunsten von nicht brennbaren Materialien (Mineralwolle, Glaswolle, Basaltfaser).

Als warme Lüftung?

Moderne Verbraucher haben die gleichen Anforderungen an Wärmedämmstoffe: Funktionalität, Preis, Brandschutz. Aber Sie müssen wissen, was das Belüftungssystem sicher und kostengünstig zu isolieren ist. Daher bieten Hersteller eine breite Palette von Materialien für die Isolierung von verschiedenen Formen und Eigenschaften:

Mineralwolle

Mineralwolle ist ein billiges, aber effektives Material

  • Preis (das billigste Material);
  • hohes Maß an Brandschutz.
  • Schwierigkeit in der Installation;
  • Zusammenbacken des Materials mit der Zeit;
  • Reduzierung der Wärmedämmeigenschaften bei Nässe.

Styropor oder expandiertes Polystyrol

Preiswertes und haltbares Material. Es ist leicht zu montieren, wird in Form von Platten und Zylindern erzeugt, der Montagetyp compound „Nut und Feder“ auftritt. Aber dieses Material weist mehrere Nachteile auf: Schwerentflammbarkeit (entzündlich und giftige Abfälle in dem Verbrennungsprozess) Friabilität (absolut nicht mechanische Einwirkungen tolerieren) und den Mangel an Elastizität (kann nicht in der gewünschten Form gebogen werden);

Polyurethan-Schaum - durch Eigenschaften und Indizes ist fast identisch mit Schaum, hat aber einen Vorteil - hohe mechanische Festigkeit. An sich ist das Material teurer als expandiertes Polystyrol, außerdem kann bei der Installation von Schalen eine Drahtbinde verwendet werden. Dieser Faktor erhöht die Installationskosten erheblich.

Geschäumtes Polyethylen (Penofol) wird in Form von geschnittenen Rohren hergestellt, die mit Aluminiumfolie bedeckt sind, deren Durchmesser für das gewünschte Auspuffrohr ausgewählt ist. Montieren Sie dieses Material einfach - legen Sie es einfach auf ein beheizbares Rohr. Die Hauptvorteile einer solchen Isolierung sind Festigkeit, Feuchtigkeitsbeständigkeit und Preis. Die Aluminiumbeschichtung verleiht dem Material staubabweisende Eigenschaften, erhöht die Wärmeisolierung und verringert die Entzündungsgefahr.

Basaltplatten entzünden sich nicht und entzünden sich nicht

Unabhängig von der Materialauswahl gibt es einen bestimmten Algorithmus zum Installieren der Isolierung.

Zuerst wird das Rohr von Schmutz und Staub gereinigt. Der zweite Schritt besteht darin, den "Taupunkt" zu finden, der den Ort der Temperaturänderung im Lüftungssystem anzeigt. Dann wird die Installation der Heizung selbst gemäß den Anweisungen des Herstellers durchgeführt. Nach dem Ende der Isolierung ist es notwendig, die gesamte Anlage auf Mängel zu überprüfen - fehlende Stellen, schwache Befestigungen usw.

Um die Belüftung eines rechteckigen Abschnitts zu isolieren, werden Platten oder Rollen aus Mineralwolle oder Basaltfasern verwendet. Zur Befestigung der Platten werden Stahldraht und ein Folienband benötigt. Verwenden Sie bei der Arbeit mit dieser Art von Material unbedingt eine persönliche Schutzausrüstung! Dies hilft, die Augen und Atmungsorgane vor Materialpartikel zu schützen.

Sie können das Lüftungssystem in einem Privathaus mit eigenen Händen erwärmen, aber wenn Sie sich nicht sicher sind, wenden Sie sich an die Isolierungsexperten. Der Meister wird die vorhandene Lüftung analysieren, alle Rohre vermessen, auswerten, beraten und das Material auswählen, das für Ihr Zuhause geeignet ist.

Wenn Sie sich entscheiden, die Arbeit selbst zu machen, sollten Sie sich die wichtigsten Punkte merken:

  1. Führen Sie eine detaillierte Analyse der Kanäle durch und finden Sie den "Taupunkt";
  2. Studieren Sie die Eigenschaften des für die Isolierung gewählten Materials;
  3. Sparen Sie nicht an der Qualität der Materialien, wenn Sie das gewünschte Ergebnis erzielen möchten;
  4. Beachten Sie die Sicherheit bei der Arbeit - verwenden Sie PSA (Brille, Atemschutzmasken, Handschuhe).

Richtig isoliertes Lüftungssystem hält viele Jahre mit einer speziellen Funktionalität. Es wird weniger notwendig sein, einzelne Teile zu reparieren.

Selbstisolierung von Lüftungsrohren - eine Laune oder ein dringendes Bedürfnis

In der Notwendigkeit, Lüftungssysteme zu installieren, zweifeln jetzt wenige Menschen. Aber viele junge Besitzer wundern sich, warum es notwendig ist, die Lüftungsleitungen im Dachgeschoss oder in anderen ungeheizten Räumen zu isolieren, da dies keine Wasserleitung oder Heizung ist, da gibt es nichts zu frieren.

Wenn Sie diese Angelegenheit jedoch unbeachtet lassen, können im Laufe der Zeit ernste Probleme auftreten. In diesem Artikel werde ich versuchen, die Bedeutung einer solchen Erwärmung zu erklären und Ihnen sagen, wie und was Sie die Lüftungskanäle selbst isolieren können, ohne Spezialisten einzubeziehen.

Erwärmung von Lüftungskanälen.

Was bedeutet Lüftungsisolierung?

Der Hauptfeind jedes Belüftungssystems ist das Kondensat, das bei der Kollision von warmen und kalten Strömungen aktiv gebildet wird. Neben einer kompetenten Auslegung des Systems sind isolierte Rohre für die Lüftung eines der wichtigsten Mittel, um Feuchtigkeitsverluste zu verhindern. Und als dieses Kondensat im Lüftungssystem schrecklich ist, werde ich weiter erzählen.

Tatsächlich ist eine Selbstinsolierung notwendig, um die Bedingungen des sogenannten Taupunktes zu verhindern. Gemäß der Konstruktionsnorm SP-50.1333-2012 wird unter diesem Begriff die Temperatur verstanden, bei der in der Luft enthaltener Wasserdampf in Form von Wasser auf umgebende Objekte fällt, dh kondensiert. Der Taupunkt hängt natürlich direkt von der Luftfeuchtigkeit ab, je höher er ist, desto näher ist der Taupunkt an der Umgebungstemperatur.

Tabelle zur Bestimmung des Taupunktes.

  • Beginnen wir mit der Tatsache, dass an einem ungeschützten Rohr in der Dachbodenkondensat sowohl von innen als auch von oben nach unten Kondensat fallen kann. Diese Feuchtigkeit ist in beiden Fällen gefährlich. Das Wasser, das ständig durch das Rohr fließt, wird natürlich in die Überlappung absorbiert. Und hier spielt es keine Rolle, ob es Beton, Holz oder ein anderes Material ist, früher oder später wird es zusammenbrechen. Hinzu kommen die unparteiischen Scheidungen um das Rohr an der Decke des letzten Stockwerks;
  • Mehr als die Hälfte der Lüftungskanäle und -rohre sind jetzt aus verzinktem Eisen. Verzinkung ist eine gute Sache, aber wenn es beschädigt ist, ist es unvermeidlich, beim Schneiden und Montage, dünnes Blech aus Eisen beginnt zu rosten und Zeit auf der Rohröffnung zu erscheinen, ein wenig nehmen, nicht mehr als 2 - 3 Jahre;

Schneiden von Matten aus einer Watte.

  • Neben der Wohnungslüftung wird in Häusern ab 2 Stockwerken eine Lüfterlüftung für das Abwassersystem installiert. In einfachen Worten, dies ist die Fortsetzung des auf das Dach genommenen Abwasserkanals. Bei der sehr hohen Feuchtigkeit in der Kanalisation gefriert der Dachboden eines solchen Rohres mit einem Durchmesser von 100 mm bereits unter der Woche bei einer Temperatur von -5 ° C oder -7 ° C. Und das bringt bereits Probleme mit dem Betrieb der Kanalisation;
  • Neben ihrer direkten Funktion ist die Isolierung für Lüftungsrohre eine gute Schalldämmung. Nachdem Sie ein solches System ausgerüstet haben, müssen Sie dem Heulen des Windes in Ihren Pfeifen nicht zuhören;
  • Aber die Überlappung faule, verdorbene Decke, konstante Wind Musik, unangenehme Geruch aus dem Waschbecken und peremerzshaya Winter Drainage ist mehr „Blumen“, ist viel gefährlicher für das Auftreten von Schimmel und Mehltau im Innern des Wohnraumlüftung. Tatsache ist, dass solche "Vegetation" durch Aerosol verbreitet wird, mit anderen Worten, Schimmelpilzsporen werden von Luftströmungen getragen. Natürlich werden sie, wenn sie das Lüftungssystem treffen, das ganze Haus regelmäßig bewässern, und die Menschen, die im Haus wohnen, werden ständig dieses ganze Bouquet atmen. Die Folgen können sehr unterschiedlich sein, von leichten Beschwerden bis hin zu chronischen Kopfschmerzen und Allergien.

Ein Kokon aus Glaswolle mit einem wasserfesten Tuch einwickeln.

Wiegen Sie nun die Vor- und Nachteile und entscheiden Sie selbst, ob Sie die Lüftungsrohre in Ihrem Haus isolieren müssen. Ich denke, die Antwort liegt auf der Hand, und im weiteren Verlauf werden wir uns eingehend mit den üblichen Materialien und Methoden ihrer Installation befassen.

Was und wie die Lüftungsrohre isolieren

Die Montage des Lüftungsrohr durch eine Seitenwand ist nicht so häufig und in den meisten Fällen ist es nicht Belüftung in reiner Form eingerichtet, als Kamin für den Kessel, aber in jedem Fall ist die Isolierung an solche Kanäle Absetzen von warmen Raum oder der Kessel und Rohrende entlüften.

In der Regel handelt es sich um einen hitzebeständigen Kokon, der in der Fabrik hergestellt wird. Was die Anordnung der Lüftungswärmeisolierung durch die eigenen Hände betrifft, ist diese Art von Arbeit für Dachgeschoßräume relevanter.

Klassische Basaltfaserisolierung.

Aus der Masse der verschiedenen modernen Wärmedämmstoffe wählte ich einige der am häufigsten anzutreffenden Optionen. Im Allgemeinen sollte die Auswahl von drei Hauptkriterien berücksichtigt werden:

  1. Dies ist vor allem die niedrigste Wärmeleitfähigkeit. Mit der derzeitigen Auswahl ähnlicher Materialien auf dem Markt ist diese Aufgabe leicht zu bewältigen;
  2. Das zweite, aber nicht weniger wichtige Kriterium ist das Brandsicherheitsniveau. Hier ist alles komplizierter, nicht jedes Material erfüllt diese Anforderung. Obwohl Sie am Ende nicht kochen Grill in Ihrem Dachboden und sogar neben den Rohren. Daher können kleine Kompromisse gemacht werden;
  3. Und schließlich über das Schmerzhafte, den Preis des Materials. Hier kann ich Ihnen gefallen, fast alle der beliebtesten Materialien sind voll im durchschnittlichen Budget platziert.

Mineralwolle und Glaswolle

Steklovatu kann mit Sicherheit als Patriarch der häuslichen Erwärmung bezeichnet werden. Über den Grad der Wärmedämmung gibt es keine Beanstandungen. Was den Brandschutz betrifft, wird selbst der penibelste Inspektor nicht in der Lage sein, etwas an ihr zu bemängeln. Der Preis dieses Materials wird Sie auch erfreuen, unter den Mitbewerbern ist es einer der niedrigsten. Auf dem Markt wird dieses Material in Form von weichen Matten in verschiedenen Stärken präsentiert.

Erwärmung mit Folie.

  • Aber damit enden vielleicht alle Tugenden der Glaswolle. Es wird angenommen, dass die Installationsanweisung für diesen Wärmeisolator im Vergleich zu anderen Materialien am schwierigsten ist, obwohl ich persönlich diese Meinung nicht teile;
  • Solche Matten haben die Eigenschaft, Feuchtigkeit zu absorbieren, und das Schlimmste ist, dass sie nach dem Trocknen nicht wiederhergestellt werden, sondern lediglich die Beschichtung gewechselt werden muss;
  • Aber auch in absolut trockenen Räumen wird Glaswolle nach und nach verkrustet, diese Isolation muss in der Tat alle 5 bis 7 Jahre geändert werden;
  • Außerdem müssen Sie bei der Installation solcher Matten so viel wie möglich "einpacken". Neben Schutzbrillen, Masken und Handschuhen ist es nicht überflüssig, einen festen Overall zu bekommen. Tatsache ist, dass dieses Material nicht umsonst so genannt wird, diese Matten sind mit vielen kleinen Glasnadeln gesättigt und wenn Sie ohne Schutzausrüstung arbeiten, wird der Juckreiz mindestens ein paar Tage dauern.

Erwärmen von Glaswolle-Rohren ohne Verwendung von Folie.

Bei Mineralwolle ist nicht alles so traurig, es ist ein neuerer und perfekterer Vertreter dieser Richtung. Solche Matten sind dicht, langlebig und widerstandsfähig gegen äußere Einflüsse.

Sie kombinierten alle positiven Eigenschaften von Glaswolle. Arbeiten mit Mineralwolle ist einfacher, Overalls werden nicht mehr benötigt. Obwohl dieses Material immer noch Angst vor Feuchtigkeit hat.

Die Wärmedämmung von Hochtemperaturflächen (z. B. Schornsteinen) erfolgt nur mit Hilfe von Dämmstoffen aus der Reihe der mineralischen Materialien.

Kommen wir nun zum Thema Editieren. Wie gesagt, es gibt keine besondere Komplikation darin. Für gewölbte und runde Oberflächen eine weiche Glaswolle. Eine solche "Decke" dreht das Belüftungsrohr. Glaswolle kann man nicht halten, sie muss mit einer Schicht technischer Folie oder im Extremfall mit einem Ruberoid umwickelt werden.

Und dass all dieser "Kuchen" zuverlässig gehalten wird, muss von oben mit jeder Bandage fixiert werden. Als Bandage können Sie ein Metall- oder Synthetikband verwenden, aber es ist billiger und einfacher, einen solchen Kokon mit einem geglühten Stahldraht zu befestigen, der zum Binden der Verstärkung verwendet wird.

Bandage aus synthetischem Band.

Platten aus Mineralwolle sind dichter als Glaswolle, sie eignen sich besser für die Erwärmung von geraden und flachen Oberflächen. Dies ist fast eine ideale Option für die Wärmedämmung von rechteckigen und quadratischen Lüftungskästen.

Sie schneiden einfach diese Platte mit einem normalen Messer in Segmente der richtigen Größe, überlagern die Box, wickeln sie dann mit Folie und sichern Sie sie mit Bandagen. Es ist einfacher zu arbeiten, wenn das Rohr mit alkoholhaltigem Mörtel entfettet und Mineralplatten auf flüssige Nägel gelegt werden.

Styropor und expandiertes Polystyrol

Diese zwei Arten von Isolierungen haben ausreichend hohe Wärmeisolationseigenschaften. Sie sind langlebig und absolut keine Angst vor Feuchtigkeit. Aber beide Materialien sind hart, sie können nicht mit etwas umwickelt werden. Daher ist diese Option für komplexe Oberflächen nicht geeignet.

Schema der Verbindung Spike-Nut.

Unter dem Gesichtspunkt des Brandschutzes sind sie absolut identisch. Sowohl Polystyrol als auch Styropor schmelzen und brennen gut und bei der Verbrennung setzen sie schädliche und toxische Verbindungen frei. Damit sie nicht in brandgefährdeten Bereichen oder an heißen Rohren montiert werden können.

Was die Unterschiede zwischen Polystyrolschaum und expandiertem Polystyrol betrifft, haben beide diese Isolierungen eine Basis. Aber der Schaum ist weniger dicht und deshalb nicht so fest und steif wie Styropor. Obwohl der Schaum einen unbestreitbaren und wichtigen Vorteil hat, ist der Preis um eine Größenordnung niedriger als der eines Konkurrenten.

Ich glaube, dass, wenn Sie eine kostengünstige Isolierung für Lüftungsrohre auf dem Dachboden benötigen, der Schaum eine würdige und durchaus akzeptable Option ist. Styropor ist zwar stark, aber auf dem Dachboden spielt diese Stärke keine Rolle, und warum sollte man mehr bezahlen, wenn es praktisch keinen Sinn darin gibt?

Zwei- und dreiteilige Kokons aus Schaumstoff und Polystyrolschaum.

Schaumisolierung des Rohres zur Belüftung mit den eigenen Händen, um noch einfacher auszustatten. Konfektionskokons werden bereits für Rundrohre verkauft. Diese Segmente bestehen aus zwei oder vier halbkreisförmigen Sektoren, die durch ein Spike-Nut-Prinzip verbunden sind. Sie können mit Folie abgedeckt werden oder ohne sie gehen, in einem trockenen Dachboden ist dies egal. Segmente auf dem Rohr werden mit einer Verschiebung entsprechend dem Prinzip des Mauerwerks gelegt.

Sie müssen sie nur fest miteinander verbinden und den Verband anziehen. Obwohl ich in diesem Fall lieber flüssige Nägel oder irgendeinen anderen Kleber für die Montage verwende. Die Erwärmung von Schaum mit rechteckigen und rechteckigen Belüftungsboxen erfolgt nach dem gleichen Schema wie die Installation von Mineralmatten.

Geschäumtes Polyethylen

Wenn Sie nach dem einfachsten und billigsten Weg suchen, um die Belüftung zu isolieren, dann ist geschäumtes Polyethylen für Sie, in einigen Quellen wird dieses Material Penofol genannt. Im Aussehen sieht es wie gewöhnlicher Schaumgummi aus, aber mit einer größeren Struktur. Auf dem Markt sah man wahrscheinlich so graue Schaumgummirohre mit unterschiedlichen Durchmessern, und so ist dies eine der Möglichkeiten für eine solche Heizung.

Beheizte Truppen von Penofol.

Sie wählen die "Wicklung" des entsprechenden Durchmessers für Ihre Rohrleitung aus. Jedes dieser Geflechte ist bereits mitgeschnitten, so dass es leicht ist, es auf das Rohr zu legen. Um Penofol zu behalten, sollte es an mehreren Stellen mit Scotch und allem eingewickelt werden.

Darüber hinaus wird Schaumfolie in Form einer breiten Klinge mit einer Dicke von bis zu 10 mm verkauft. Eine solche "Decke" kann jeden nicht standardmäßigen Teil der Belüftungsbox umwickeln und am Ende mit Konstruktions- oder gewöhnlichem Klebeband befestigen. Die gleiche Leinwand kann mit Folie abgedeckt werden. Das gegebene Material kostet mehr, aber die wärmeisolierende Wirkung wird um eine Größenordnung höher erhalten.

Tuch Penofol in Rollen.

Vor kurzem erschien ein anderes Modell von expandiertem Polyethylen auf dem Markt. Zur wärmenden Belüftung passt es gut.

Aus bereits vorhandenen Optionen zeichnet sich diese Leinwand durch das Vorhandensein einer selbstklebenden Oberfläche auf einer Seite aus. Anweisung ist elementar, entfernte den Schutzfilm und klebte auf dem Entlüftungsrohr oder -kasten. Wenn eine dicke Beschichtung erforderlich ist, wird Penofol in mehreren Schichten gewickelt.

Ein paar wichtige Punkte

Derzeit ist die Erwärmung von Dachböden mit Hilfe von Spezial-Konstruktionsschaum weit verbreitet. Genuss ist sicherlich nicht billig, aber der Effekt ist sehr anständig. Auf diese Weise ist es möglich, die Lüftungsrohre zu beheizen, aber es ist besser, sie den Fachleuten anzuvertrauen. Denn neben dem Schaum selbst braucht es spezielle Geräte und eine strikte Einhaltung der Technik.

Erwärmung der Decke mit Polyurethanschaum (PPU).

Und versuchen Sie nicht, die Oberfläche des Kanals mit einem üblichen Montageschaum zu "blasen", die hohen Kosten dieses Projekts nicht mit eingerechnet, Montageschaum im Freien dauert maximal ein Jahr, danach beginnt es zu gießen. Schließlich ist dieser handliche Baustoff für etwas andere Zwecke gedacht.

Und es ist nicht notwendig, die Lüftungsrohre mit alten Lumpen und Baumwollmatratzen zu umwickeln. Das gewöhnliche Gewebe oder die Watte, die nach und nach von Feuchtigkeit und dem Sinn dieser Erfindung absorbiert wird, wird praktisch nicht vorhanden sein, außer daß das externe Kondensat in diese Lappen absorbiert wird.

Lüftungsleitung in einem Privathaus.

Fazit

Wie Sie sehen können, ist die unabhängige Isolierung von Lüftungsrohren, sowohl auf dem Dachboden als auch in jedem anderen Raum, nicht etwas jenseits der Wolken. Und auf Wunsch kann ein guter Besitzer diese Aufgabe bewältigen. Das Foto und Video in diesem Artikel zeigen die Optionen für die Installation einer solchen Isolierung. Wenn Sie etwas hinzufügen oder Fragen haben, schreiben Sie in die Kommentare, ich werde versuchen zu helfen.